LTA-Mixed-Vierer holt Silbermedaille

Die Ruderwettbewerbe haben erfolgreich begonnen. 2,06 Sekunden fehlten den Ruder-Vierern zur angestrebten Goldmedaile. Die Sieger aus dem Gastgeberland Groß Britanien legten einen hervorragenden Endspurt hin und holten sich so den verdienten ersten Platz. Das deutsche Quintett, das nach 3:21,44 min das Ziel erreichte zeigte sich mit dem errungenden Silber und einem tollen Rennen sehr zufrieden.

Für NRW greift noch ins Geschehen ein:

Astrid Hengsbach