Das Unternehmer-Ehepaar Hanni und Clemens Kämpgen rief 1983 eine Stiftung ins Leben mit dem Zweck, Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen zu stärken. Ein übergreifendes Netz rehabilitativer Einrichtungen und Maßnahmen für alle Lebensbereiche und Altersgruppen sollte etabliert werden.


Unser Motto

"Nur handeln hilft. Wir handeln." Dieses Motto beschreibt den Lebensweg und die Leistung des Unternehmer-Ehepaares Kämpgen treffend und wurde zur Maxime für ihre Stiftung.


Unser Anliegen

Wir möchten durch unsere Unterstützung einen aktiven Beitrag zur Inklusion von Menschen mit Behinderungen im Sinne der UN-Konvention leisten. Inklusion meint die selbstverständliche Teilhabe von Menschen mit Behinderungen an allen Bereichen der Gesellschaft. Dieses Miteinander von Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen wollen wir langfristig erreichen. Hierfür bedarf es weitaus mehr, als nur technische und räumliche Barrierefreiheit zu schaffen für Menschen, deren besondere Bedürfnisse aufgrund von körperlichen, seelischen, geistigen Behinderungen ganz unterschiedlich sind.

Volle und wirksame Teilhabe, das „Dabeisein“ in unserer Gesellschaft, ist nur möglich, wenn die Bedingungen hierfür in allen Lebensbereichen erfüllt sind. Aus diesem Grund fördern wir vielfältige Maßnahmen, Projekte und Initiativen, die dazu beitragen, Menschen mit Behinderungen Alternativen zur Verfügung zu stellen. Angefangen bei der persönlichen Wohnsituation über die verbesserte Teilnahme an Bildung und Beruf bis hin zu einer sinnvollen und abwechslungsreichen Freizeitgestaltung.