Starke Judo-Leistung bei Paralympics-Premiere

 

Judoka Oliver Upmann ist knapp an der Bronze-Medaille vorbeigeschrammt. Bei seiner Paralympics-Premiere zeigte der 24-Jährige einen tollen Wettkampf, unterlag im Bronzekampf in der Klasse bis 100 kg der Sehbehinderten allerdings Europameister Vladimir Fedin (Russland) und landete somit auf Platz fünf.

„Ich bin überglücklich und unglaublich stolz auf Oliver. Er hat über den gesamten Tag ganz starke Leistungen abgerufen“, betonte Bundestrainerin Carmen Bruckmann. Mehr dazu unter http://www.dbs-npc.de/paralympics-nachrichten/items/starke-judo-leistung-bei-paralympics-premiere.html

 


 

Erfolgreiche Judoka: Es regnet Edelmetall

Mit Doppel-Gold der deutschen Judoka begann die erfolgreiche Serie des DBS-Teams:  Die Zwillings-Schwestern Carmen und Ramona Brussig aus Leipzig eröffneten mit ihrem großartigen Erfolg den Medaillenreigen!

Matthias Krieger legte mit dem Erfolg der Bronzemedaille von Freitag noch einen drauf. 

Es liegt nun an Oliver Upmann aus NRW am Samstag mit seinem Kampf die erfolgreiche Serie fortzusetzen. "Mit dem gesamten Team drücken wir Oliver am Samstag die Daumen und feiern anschließend alle gemeinsam unsere Erfolge", sagte Carmen Bruckmann.

Für alle, die mit Oliver Upmann fiebern wollen: die Entscheidung fällt heute am frühen Abend.